Über uns2022-06-08T11:13:59+02:00

Über uns

Wir sind ein „neues Weingut mit alten Wurzeln“. Neu, weil sich seit dem Quereinstieg von Doris viel getan hat und unser klarer Fokus auf die Veltliner-Vielfalt viel bewegt hat. Und damit sind wir bei den alten Wurzeln unseres Familienweinguts.

Leopolds Großvater August war der erste Winzer in Hohenwarth, der Wein in Flaschen füllte.

Wir sind ein „neues Weingut mit alten Wurzeln“. Neu, weil sich seit dem Quereinstieg von Doris viel getan hat und unser klarer Fokus auf die Veltliner-Vielfalt viel bewegt hat.

Und damit sind wir bei den alten Wurzeln unseres Familienweinguts. Leopolds Großvater August war der erste Winzer in Hohenwarth, der Wein in Flaschen füllte. Mit seinem Grünen Veltliner „Herrenberg“ und seinem Blauen Burgunder war er in den besten Restaurants des Landes vertreten. Wir folgen seinem Beispiel und setzen seinen Weg fort.

Geschichtsträchtig ist auch unser Haus. Ein wunderbares Gebäude aus 1671 mit richtig starken Gemäuern. Wir haben die schöne alte Substanz sukzessive freigelegt und genießen es, in diesem Ambiente zu leben und zu arbeiten.

Das gemeinschaftliche Tun, unsere unterschiedlichen Stärken und Kompetenzen und die gemeinsame Leidenschaft für den Wein geben uns Energie und Schwung für unser Arbeit als Winzerin und Winzer. Im Weingarten, im Keller, bei Präsentationen und Verkostungen und natürlich mit unseren Kunden. Schon Aristoteles wusste: „Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.“ In diesem Sinne, auf Ihr Wohl!

Mit seinem Grünen Veltliner „Herrenberg“ und seinem Blauen Burgunder war er in den besten Restaurants des Landes vertreten. Wir folgen seinem Beispiel und setzen seinen Weg fort. Geschichtsträchtig ist auch unser Haus. Ein wunderbares Gebäude aus 1671 mit richtig starken Gemäuern. Wir haben die schöne alte Substanz sukzessive freigelegt und genießen es, in diesem Ambiente zu leben und zu arbeiten.

Das gemeinschaftliche Tun, unsere unterschiedlichen Stärken und Kompetenzen und die gemeinsame Leidenschaft für den Wein geben uns Energie und Schwung für unser Arbeit als Winzerin und Winzer. Im Weingarten, im Keller, bei Präsentationen und Verkostungen und natürlich mit unseren Kunden. Schon Aristoteles wusste: „Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten.“ In diesem Sinne, auf Ihr Wohl!

Unsere Philosophie

Was wir unter unserer Philosophie verstehen, lässt sich mit wenigen Worten beschreiben:

Naturnahe Bewirtschaftung unserer Weingärten, Zurückhaltung im Keller.

Sorgfältiger Rebschnitt, kontrollierte Laubarbeit, nützlingsschonende Rebstock-Behandlung, wassersparende Bodenbearbeitung und ausschließlich Handarbeit sind für uns selbstverständlich. Daher hat sich das Weingut Sutter „NACHHALTIG AUSTRIA“ zertifizieren lassen, worüber Doris und Leopold sehr glücklich und stolz sind. Und dem heutigen Zeitgeist entsprechend wurden auch eine vielzahl an Weinen „Vegan“ zertifiziert.

Im Keller greifen wir so wenig wie möglich in die Weinwerdung ein. Jeder Wein soll sich individuell entwickeln, seine Herkunft transportieren und somit unverwechselbar sein.

Im Stahltank oder Holzfass ausgebaut lagern unsere Weine nach der Füllung in unserem naturtemperierten Keller, in dem es sommers wie winters zwischen acht und zehn Grad hat. Das optimale Umfeld, damit die Weine zur Ruhe kommen und in der Flasche weiter reifen können.

Unsere Lagen

Hochstrass

Die Ried Hochstrass ist mit ihrem tiefgründigen, gut durchlüfteten, wasserdurchlässigen Schotterboden und dem stark kalkhaltigen Oberboden aus Sand und Lehm ideal für Grünen & Roten Veltliner und Riesling. Besonderes Kennzeichen: In höheren Lagen kann es auf diesem Südhang ganz schön windig werden.

Laa

Die Lage Laa ist unsere traditionsreichste, sie hieß vormals Herrenberg. Schon Leopolds Großvater pflanzte hier Grünen Veltliner. Ihre Besonderheit ist die ungewöhnliche Bodenbeschaffenheit: Der sehr kalkhaltige Oberboden setzt sich aus rund zwei Dritteln Braunerdeschicht und einem Drittel sandigem Schotter zusammen. Auf ihm wächst ein extrem lagentypischer Wein, unser Weinviertel DAC Ried Laa.

Mühlweg

Unsere Burgunderlage. Auf einer rund 320 Meter Höhe gelegenen Ebene wachsen hier unsere Pinot-Stöcke. Dichter, lehmiger Löss verleiht dem Blauen Burgunder Konzentration und Kraft, der beständige leichte Wind sorgt für eine feine, elegante Frucht und die schlanke Struktur.

Kellerberg

Diese Lage kurz und knackig beschrieben: sehr sonnig, sehr windig. Dem Roten Veltliner gefällt das ausgesprochen gut, und er gedeiht auf dem reinen Schotterboden mit hohem Braunerdeanteil richtig gut. Umso mehr, als der hohe Kalkanteil das Seine dazutut, um den Wein mineralisch und straff zu machen.

Steinbruch

In der Ried Steinbruch sind der Grüne und der Frührote Veltliner zuhause. Die Kombination aus sandigem Löss auf tiefgründigem Schotter und der nach Süd-Westen ausgerichteten sanft abfallenden und windgeschützten Lage ist prädestiniert für feingliedrige und elegante Weine.

Neubirg

Auch hier fühlt sich der Grüne Veltliner wohl, und mit ihm der Zweigelt. Die nach Süd-Osten ausgerichtete in Terrassen angelegte Kessellage schützt die Reben vor dem Wind aus Westen. Dichter, lehmiger Löss auf Schotter garantiert fruchtige und würzige Weine.

Zu unseren Weinen

Titel

Nach oben